SCHÖNE MÖBEL MADE IN INDONESIA

 

480 jAHRE war Indonesien eine holländische Kolonie.

Bis Indonesien 1948 den eigenen Staat ausrief.

 

Heute in der Zeit von Flugzeugen und Digitaltechnik, Smartphones ist es kaum mehr vorstellbar, wie das verhältnismäßig kleine Holland ein Land in 12000 km Entfernung kontrollieren und verwalten konnte.Die Überfahrt von Europa nach Indonesien dauerte mindestens 3-4 Monate bei günstigen Winden und einer glücklichen Umrunden von KapHorn...

17000 Inseln mit heute 250 Millionen Einwohnern.

 

Indonesen hat sicherlich auch viel von der Colonialzeit unter Holland profitiert, obwohl man heutzutage selbst in der Archtiktur kaum mehr etwas findet, das auf den holländ. Einfluß zurückgeht.

Die Kultivierung von Teakholz auf den indonesischen Inseln wie Java, Sumatra und Sulawesi hat dann in der Folge auch die Verarbeitung von Teakholz möglich gemacht. Zumal man rasch herausfand , daß Teakholz sich exzellent für die Herstellung von Möbeln und beim Hausbau einsetzen ließ.

Es wurden die klassischen Colonial Möbel mit holl.Einfluß gefertigt neben den javanesischen Modellen wie Bänke, Türen oder Schränke mit den herrlichen aufwändigen Schnitzereien.

 

 

Im Laufe der Jahre paßten sich die Möbel im Design mehr und mehr den aktuellen Anforderungen und Design der jeweiligen Zeitströme an. Teakholz ist auf Grund seiner besoderen Eigenschaften

und seiner gold-braunen Farbe ein wunderbares Holz in der Möbel Herstellung.

Traditionell fertigen auf Central-Java die geschickten Handwerker nach alter Familientradition wunderbare Möbel, die einen ganz besoderen Charme und Gebrauchstüchtigkeit zeigen.

Die Gegend um Jepara in Central Java ist das Zentrum für die holzverarbetenden Familienbetriebe.

Dort befinden sich auch sehr große Staatl. Plantagen-Betriebe.

Die Liebevoll-Teakfactory hat sich allerdings schon vor nahezu 10 Jahren entschieden nur noch altes bereits verbautes oder genutztes Teakholz einzsetzen, weil es leider immer wieder vorkam, daß Holz arbeitete und die sogen. Crackings auftraten. Das kann weitestgehend mit den recyceltem Teakholz vermieden werden und man muß für die Möbel und sonstigen Teakholz Produkte auch im kunstgewerbl. Bereich, keine neuen Bäume fällen.

SCHÖNE MÖBEL MADE IN INDONESIA

 

480 jAHRE war Indonesien eine holländische Kolonie.

Bis Indonesien 1948 den eigenen Staat ausrief.

 

Heute in der Zeit von Flugzeugen und Digitaltechnik, Smartphones ist es kaum mehr vorstellbar, wie das verhältnismäßig kleine Holland ein Land in 12000 km Entfernung kontrollieren und verwalten konnte.Die Überfahrt von Europa nach Indonesien dauerte mindestens 3-4 Monate bei günstigen Winden und einer glücklichen Umrunden von KapHorn...

17000 Inseln mit heute 250 Millionen Einwohnern.

 

Indonesen hat sicherlich auch viel von der Colonialzeit unter Holland profitiert, obwohl man heutzutage selbst in der Archtiktur kaum mehr etwas findet, das auf den holländ. Einfluß zurückgeht.

Die Kultivierung von Teakholz auf den indonesischen Inseln wie Java, Sumatra und Sulawesi hat dann in der Folge auch die Verarbeitung von Teakholz möglich gemacht. Zumal man rasch herausfand , daß Teakholz sich exzellent für die Herstellung von Möbeln und beim Hausbau einsetzen ließ.

Es wurden die klassischen Colonial Möbel mit holl.Einfluß gefertigt neben den javanesischen Modellen wie Bänke, Türen oder Schränke mit den herrlichen aufwändigen Schnitzereien.

 

 

Im Laufe der Jahre paßten sich die Möbel im Design mehr und mehr den aktuellen Anforderungen und Design der jeweiligen Zeitströme an. Teakholz ist auf Grund seiner besoderen Eigenschaften

und seiner gold-braunen Farbe ein wunderbares Holz in der Möbel Herstellung.

Traditionell fertigen auf Central-Java die geschickten Handwerker nach alter Familientradition wunderbare Möbel, die einen ganz besoderen Charme und Gebrauchstüchtigkeit zeigen.

Die Gegend um Jepara in Central Java ist das Zentrum für die holzverarbetenden Familienbetriebe.

Dort befinden sich auch sehr große Staatl. Plantagen-Betriebe.

Die Liebevoll-Teakfactory hat sich allerdings schon vor nahezu 10 Jahren entschieden nur noch altes bereits verbautes oder genutztes Teakholz einzsetzen, weil es leider immer wieder vorkam, daß Holz arbeitete und die sogen. Crackings auftraten. Das kann weitestgehend mit den recyceltem Teakholz vermieden werden und man muß für die Möbel und sonstigen Teakholz Produkte auch im kunstgewerbl. Bereich, keine neuen Bäume fällen.


Unsere Bestseller